Werbung?

Wenn das bloße Setzen eines Links, oder die Nennung von Produktnamen für Euch Werbung darstellt, ist GadgetGedanken für Euch eine Werbeplattform. Für Euch ist dann in diesem Blog Werbung mit "GadgetGedanken" in der Adresszeile des Browsers gekennzeichnet!

Solltet Ihr eine solche Kennzeichnung finden, dann verlasst die Seite bitte umgehend.

Danke!

Freitag, 27. Oktober 2017

Feiern Nexus Smartphones mit Android One ein Comeback?

Gedanken

Smartphone mit Nexus und Android One Schriftzug
Nexus Smartphones, waren irgendwie ein richtiger Renner. Die Nexusgeräte boten Hardware der Oberklasse für einen wahnwitzig günstigen Preis. Dann hat Google irgendwas geritten und sie haben den Preis für diese Geräte brutal nach oben gedreht. Letztlich starb das Nexus und Google brachte Pixel Phones für noch mehr Geld. In diesem Jahr kam bereits die 2. Pixel Generation zum Apple-Preis auf den Markt und die Nexus Fangemeinde trauert ihren Geräten immer noch nach. Neulich bin ich auf einen Beitrag gestoßen, in dem vorgeschlagen wird, die Nexusreihe als Android One Gerät wiederzubeleben. Eigentlich schien mir das gar keine dumme Idee zu sein und dieser Beitrag hat mich inspiriert, über den Vorschlag etwas intensiver nachzudenken.

Freitag, 13. Oktober 2017

Briefmarken selbst gemacht mit der Internetmarke der Post

HowTo / Erfahrungsbericht

2 Briefumschläge mit selbst gedruckter Internetbriefmarke
Es ist so eine einfache Idee, die die Deutsche Post da umgesetzt hat. Kaum zu glauben, dass ich erst jetzt darauf gestoßen bin. Briefmarken aus dem eigenen Drucker, völlig legal und voll "funktionsfähig". Es kommt noch vor, dass ich einen Brief schreibe. Meist natürlich irgendwelche Formblätter, die der Empfänger, ganz old school, auf Papier erhalten möchte. Manchmal schreibt man vielleicht der Oma noch eine Geburtstagskarte oder, oder. Jedenfalls sind "echte" Briefe bei mir inzwischen so selten geworden, dass ich kaum noch Briefmarken im Haus habe. Außerdem hat sich in den letzten Jahren das Porto so häufig geändert, dass der Markenwert sicher nicht mehr stimmen würde. Nun ist wieder einer dieser seltenen Fälle eingetreten und ich brauchte eine Briefmarke.

Freitag, 6. Oktober 2017

Mein Kind hat kein Smartphone - Bin ich ein Rabenvater?

Kommentar

1 leere Kinderhand, 1 Kinderhand mit Smartphone; Spielzeug im Hintergrund;
Das neue Schuljahr hat längst begonnen und inzwischen war es Zeit für den obligatorischen Elternabend. Wer denkt, im Internet würden sich Nerds und Verrückte herumtreiben, der war noch nicht auf einem Elternabend! Man kann sich kaum vorstellen, wie viele Menschen sich hauptberuflich dem Dienst am Kind verschrieben haben. Das allein würde ich noch nicht als verwerflich betrachten, aber mir drängt sich der Eindruck auf, dass man sich hier so sehr unterwirft, dass ich besagte Personen gerne als Be-dienstete bezeichnen möchte. Da werden in der 5. Klasse einer weiterführenden Schule offensichtlich weiterhin, entgegen der eindeutigen Anweisung der Lehrkräfte, Hausaufgaben korrigiert und verbessert, Schultaschen gepackt und Pausenbrote geschmiert; vom Elternteil(!) wohlgemerkt. Eigentlich bin ich so verwundert über die Unterwürfigkeit mancher - sehr oft, aber nicht ausschließlich - Mamas, dass ich darüber selbst schon fast etwas schreiben möchte. Worüber ich mich aber, selbst als technikbegeisterter Papa, immer wieder wundern muss, ist die hohe Smartphoneverorgungsquote. Viele Kinder haben wohl heute bereits in der Schultüte das erste Smartphone, spätestens jedoch zum Übertritt hagelt es diese Technikgeräte, mit denen sich die zugehörigen Dienstpersonen (=Eltern) oft nur unzureichend befasst haben. Die Klassleiterin meines Kindes schätzte, dass etwa 90 % ihrer Schüler/innen ein Smartphone besitzen würde. Mein Kind hat kein Smartphone! Bin ich nun ein schlechter Vater oder einer der wenigen verbliebenen Menschen mit Verstand?