Freitag, 18. Mai 2018

Wie mich der lokale Fachhändler zum Kauf im Internet drängt

Gedanken

Tastatur mit Panik-Knopf
Ich habe keine Lust mehr, keine Lust mehr zum Rasen mähen. Aus dem Grund habe ich mich auf die Suche nach einem Mähroboter gemacht. Immer mehr Leute haben so ein elektrisches Schaf, da sollte die Technik auch ausgereift sein. Nach längerer Suche und Vergleichen bin ich auf Husqvarna Automower gestoßen. So einer sollte es sein! Natürlich braucht so ein Gerät auch mal einen Kundendienst. Daher ist es auch klar, dass man nicht in einem beliebigen Onlineshop kauft, sondern beim Fachhändler vor Ort. Dieses Unterfangen sollte für mich ein Erlebnis der ganz besonderen Art werden, denn der Fachhändler drängt mich dazu im Netz zu kaufen.

Sonntag, 29. April 2018

Wie mein super geiler Audi A3 eine Dreckskiste wurde

Rant

Screenshot vom Audi A3 MMI Menü
Audi, wir müssen reden! - Ich muss mir jetzt meinen Frust von der Seele schreiben, also gleich die Warnung vorweg: Das wird ein Rant!
Heute holte ich meinen neuen A3 bei Audi in Ingolstadt ab. Bei der Konfiguration der Bestellung habe ich wirklich versucht an alles zu denken. Sogar der Nachwuchs hat eine USB-Ladeschnittstelle im Fond bekommen um das Smartphone oder Tablet zu laden. Die Matrix-LED-Scheinwerfer aus der letzten Bestellung fand ich so toll, dass die natürlich auch wieder mit rein mussten! Zusätzlich habe ich mich dieses Mal entschlossen das Virtual Cockpit zu bestellen. Von Tempomat, Adaptive Cruise Control, Regensensor und Lichtautomatik, Spurassistent, Einparkassistent, automatischer Parkbremse usw. wollen wir gar nicht reden; das muss bei eine Techie wie mir sowieso drin sein. Über 38.000 € kostet das gute Stück Listenpreis und dann bei der Abholung die fette Enttäuschung!

Sonntag, 22. April 2018

Ich poste keine Kinderbilder, aber... (Blogparade)

Meinung / Blogparade

2 Kinder auf einer Straße mit Inlinescates
Als ich mein Blog gestartet hatte, betrachtete ich mich als eine Art Technikblogger. Schon bald merkte ich, dass ich das gar nicht bin. Ich bin ziemlich technikbegeistert und ganz überhaupt ein Familienmensch. Als Familienmensch bin ich ein überzeugter Papa und war auch in meiner Firma der erste Papa auf Elternzeit, auch wenn es nur 2 Monate waren. Als Vollblutpapa und intensiver Techniknutzer liegt mir ein Thema wirklich am Herzen: Die Heranführung meines Nachwuchses an einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet und soziale Medien (gerne auch als "Neuland" bezeichnet). Man kann das Thema auch digitale Erziehung oder Medienerziehung nennen. Jetzt hat SCHAU-HIN zur Blogparade "Kinderfotos im Netz" aufgerufen. Grund genug einmal darüber nachzudenken, ob ich denn mit meinen Internetaktivitäten auch die Privatsphäre meiner Kinder respektiere.

Montag, 5. März 2018

Komfortfunktionen der Zehner ComfoAir Q350

HowTo / Meinung

Es hat mich eine Anfrage eines Lesers zum Betrieb der Zehner Lüftung erreicht. Seine ComfoAir Q350 ist seit knapp einem Jahr in Betrieb. Da die Automatik nicht zur Zufriedenheit des Lesers arbeitete, betreibt dieser nun die Lüftung im manuellen Modus. Leider scheint seine Fachkraft mit dem Latein am Ende zu sein und so hat er sich selbst auf die Suche nach Antworten gemacht. Es freut mich, dass offensichtlich meine Beiträge zur Lüftungsanlage als hilfreich empfunden werden. Da ich noch nichts zu den Einstellungen meiner ComfoAir Q350 geschrieben habe, kann hoffentlich dieser Artikel ein paar Lüftungsbetreibern eine Hilfe sein.
Leider sind die Informationen zu den Komfortfunktionen der Lüftung, welche ich hier beschreibe, ziemlich rudimentär. Dem Installateur meines Hilfe suchenden Lesers scheinen diese Funktionen ebenfalls unklar zu sein. Womöglich hatte man nur noch nicht die Zeit, sich damit genauer zu beschäftigen. Genau das sollte eine Fachkraft aber, wen sie nicht nur verkaufen will, sondern auch echten Service bietet.

Freitag, 22. Dezember 2017

Das Smartphone kindersicher einrichten - Ein Smartphone für mein Kind (4)

HowTo

Kinderhand drückt Startknopf des HTC U11 Life; roter Hintergrund
Das HTC U11 Life hatte ich jetzt ein paar Tage in der Hand und ich  muss sagen, dass es mir ziemlich gut gefällt. Funktionen wie Edgesense, das Drücken des Gehäuses um Aktionen auszulösen, finde ich eine nette Idee. Was sich für den harten Alltag im Schulranzen eher als nachteilig erweisen dürfte, ist die extrem glänzende blaue Rückseite. So schön die spiegelnde blaue Rückseite auch aussehen mag, aber da wird man jeden winzigen Kratzer sehen. Da sich mein Kind eh eine Silikonhülle zum Schutz wünschte, sollte dies dem optischen Erhalt des Gerätes eher zuträglich sein. Bevor das HTC U11 Life vom Nachwuchs verwendet werden kann, bzw. unter den Christbaum landet, muss es noch entsprechend eingerichtet werden. Obwohl Android One verhältnismäßig wenig Apps vorinstalliert hat, muss trotzdem noch einziges herunter und dafür ein paar zusätzliche Apps drauf. Das Kind soll sich immerhin altersgemäß halbwegs sicher mit dem Smartphone im Netz bewegen dürfen und können.